Solarberatung

Solarberatung: das sollte sie leisten

Ein Solarteur sollte sich im Rahmen seiner Solarberatung Zeit für Sie nehmen und auf jede Frage eingehen, die Ihnen auf dem Herzen liegt. Zögern Sie nicht, uns mit Ihren Fragen zu „löchern“. Denn eine Investition von mehreren tausend Euro will gut geplant und durchgerechnet sein. Bleiben Sie skeptisch und holen sich vielleicht ein zweites Angebot herein. So können Sie mit einem guten Gefühl Ihren Auftrag vergeben.

Ablauf einer Solarberatung

Damit ein Solarteur überhaupt eine kompetente Solaranlagen Beratung durchführen kann, muss sowohl für eine Photovoltaik- Anlage der Zustand und die Eignung Ihres Daches untersucht werden.

Ergebnisse der Solarberatung

Hat der Solarteur alle Daten von Ihrem Gebäude aufgenommen, sollte seine Solarberatung mindestens Aussagen zu den wichtigsten Planungsfragen treffen:

  • Wieviel Stromertrag / Wärmeertrag ist mit Ihrer Dachfläche möglich?
  • Wieviel Einspeisevergütung kann die Photovoltaikanlage jährlich erzielen?
  • Rechnet sich Eigenverbrauch von Solarstrom bei Ihnen? Kann ein Stromspeicher evtl. eine sinnvolle zusätzliche Investition sein?
  • Was kostet die Solaranlage? Wie hoch werden die Installationskosten sein?
  • Welche Fördermöglichkeiten gibt es für den Stromspeicher?

Tipp: Und fragen Sie im Rahmen der Solaranlagenberatung in jedem Fall nach einem verbindlichen Fertigstellungstermin für Ihre Photovoltaik-Anlage. Das ist wichtig, damit Sie für die nächsten 20 Jahre den höchstmöglichen Satz an Einspeisevergütung bekommen. Denn mit jedem Monat sinkt diese. Das sollte eine gute Solarberatung in jedem Fall berücksichtigen.


 

Veramex: Beratung und Service aus einer Hand

Probieren Sie gern unseren kostenfreien und unverbindlichen Beratungsservice aus und vereinbaren Sie eine Solarberatung mit uns als ein Fachbetrieb aus der Region Münsterland und dem Ruhrgebiet. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Ihr Christoph Pellmann und das Veramex-Team